Hauptversammlung 2021

Wie so viele Vereine musste auch der Verein für Homöopathie und Lebenspflege e.V. auf fast alle angebotenen Veranstaltungen im vergangenen Vereinsjahr verzichten. Zu Beginn des Jahres 2020 konnten noch die Hauptversammlung, ein Fastenkurs und ein Vortrag stattfinden. Um mit den Mitgliedern in Kontakt zu bleiben, wurden 2 Rundbriefe mit Informationen verschickt. 

Bei der Hauptversammlung bedankte sich der Vorsitzende Mario Hopp bei den zahlreichen Mitgliedern für ihr Kommen. Erfreulicherweise hält sich die Mitgliederzahl mit 140 Mitgliedern fast konstant. Kassierer Franz Gring gab Auskunft über den Kassenstand und Kassenprüfer Alfred Stumpf bestätigte eine einwandfreie Kassenführung. Nach den Berichten bat Mitglied Otto Häußler um die Entlastung des Vorstandes. Dem Antrag wurde von der Versammlung einstimmig stattgegeben.  

Zur Wahl standen in diesem Jahr die Schriftführerin Antonie Stumpf und die Beiratsmitglieder Heidi Dangelmaier, Brigitte Kaufmann, Hans Dempel und Harry Sülzle. Alle zur Wahl stehende sind bereit ihr Amt weitere 4 Jahre zu übernehmen und wurden einstimmig in ihrem Amt bestätigt.

In der Hoffnung auf ein Jahr mit der Möglichkeit sich wieder bei Vereinsaktivitäten zu treffen bedankte sich Mario Hopp für die aktive Zusammenarbeit der Vereinsmitglieder. Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung wurden Sigrid und Franz Gring sowie Ulrike Ebner für je 25 Jahre und Franziska Buck, Annemarie Brenner und Rosa Schmickat für je 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft mit einem Geschenk geehrt.

Willkommene Spende in Höhe von 500 Euro

an die Belegklinik für Homöotherapie des Klinikums Heidenheim

 

Passend zum Nikolaustag überbrachten der Vorsitzende, Mario Hopp, und seine Beiratsmitglieder vom Verein für Homöopathie und Lebenspflege Nattheim eine Spende in Höhe von 500 Euro an die Belegklinik für Homöotherapie des Klinikums Heidenheim. Die Belegklinik wird mittlerweile von 3 Krankenkassen durch Integrierte

Versorgungsverträge finanziell gestärkt.

Sie ist jedoch weiterhin auf Spenden angewiesen, um die Behandlungen in der integrativen Medizin mit anthroposophisch - homöopathischen Therapieformen auch in Zukunft anbieten zu können.

Die Spende nahmen dankend die Belegärzte Dr. Laubersheimer und Dr. Geyer, sowie der 1. Vorsitzende des Fördervereins Krankenhaus für Naturheilweisen, Herr Luft, entgegen.

Der Verein präsentiert sich auf Facebook

Seit Juli 2014 können interessierte Leser die neuesten Informationen und Bilder des Vereinslebens auf Facebook aufrufen. Dieses Projekt ist ein weiterer Schritt des 1. Vorsitzenden, den Verein für jüngeres Publikum attraktiv zu machen.